• Nachhaltigkeit

    Nachhaltigkeit – ein paar Tipps

    Alle reden über Nachhaltigkeit aber was genau ist damit gemeint? Ressourcensparend leben. Der Konsum von einem selbst sollte genauer dazu in Betracht gezogen werden.   Kleidung Hierbei geht es zum Teil um den Einkauf von Fast Fashion (Kleidung, die auf Masse produziert wird unter schlechten Arbeitsbedingungen wie z. B. Kinderarbeit, Unterbezahlung von Arbeitskräften, etc.).  Viele Menschen müssen ständig die neusten Kleidungsstücke besitzen, sei es um Anerkennung zu bekommen, sei es um zu zeigen, dass man Geld besitzt oder weil alle diese Produkte konsumieren um mitreden zu können, oder andere Gründe. Da passiert es schnell, dass der Kleiderschrank auf einmal zu klein wird und nichts mehr reinpasst.  Daher sollte man seinen…

  • Gedankenwelt

    Manchmal

    Manchmal. Manchmal könnte ich weinen. Vor Freude. Vor Traurigkeit. Manchmal bin ich motiviert alles zu tun. Manchmal auch eben nicht. Manchmal gibt es Tage da bin ich gerne unter Menschen. Manchmal bin ich lieber allein, nur für mich. Manchmal hab ich so eine Wut im Bauch auf diese egoistische Stadt. Manchmal bin ich glücklich hier zu leben unter dem Trubel. Manchmal geht mir der Regen hier auf den Keks. Oftmals aber tatsächlich nicht. Manchmal bin ich überfordert mit den ganzen Menschen, der Lautstärke, dem Trubel. Manchmal auch nicht. Manchmal würde ich lieber woanders wohnen. Manchmal lauf ich einfach drauf los. Manchmal lass ich einfach los. Manchmal lese ich einfach nur.…

  • Fernweh

    Auf Trallafitti ~ Tiger and Turtle – Magic Mountain

    Das Ruhrgebiet ist und bleibt meine Heimat. Auch wenn es von vielen abgetan wird, dass es dort nicht lebenswert sein soll und dreckig. Die Menschen sind die bisher herzlichsten aus Deutschland wie ich finde. Offen und immer n guten Spruch auf den Lippen. Klar es gibt auch die einen oder anderen Pechvögel. Wo gibt es die nicht?! Es ist immer wieder schön Ausflüge in den Ruhrpott zu machen. Ständig verändert sich was und ich habe nun beschlossen, Dich ab und an mit auf meine kleinen Ausflüge mitzunehmen. Auf Trallafitti. Diesmal in einer Stadt, die ich bisher nicht so häufig besucht habe aber viele schöne Ausflugsorte zu bieten hat. Duisburg. Die…

  • Essen

    Lieblingsnascherei im Sommer

    Der Sommer ist in Deutschland angekommen. Aktuell eher sehr schwül, bewölkt und warm anstatt strahlender Sonnenschein und angenehm. Lockerungen aufgrund der Pandemie sind auch mehr und mehr erfolgt. An so heißen Sommertagen ist man natürlich am liebsten im Schwimmbad, am Meer oder Eis essen. Für mich als Berufstätige holt mich eher eine andere kleinere gesündere Nascherei ab. Aktuell hat sie Saison. Im Winter kaufe ich sie nicht, da ich auf Regionalität und Saisonalität achte. Es ist die Erdbeere. Klein, rot, nicht zu süß, erfrischend und enthält sogar viele Antioxidantien. Die Erdbeere ist der perfekte Snack. Vitamine hat sie auch noch. Wer kann zu Erdbeeren schon nein sagen (außer bei einer…

  • Natur,  Wanderlust

    Wandern im Harz

    So häufig hatte ich in der Vergangenheit keinen Urlaub in den Bergen gemacht. Als wir den Urlaub antraten wussten wir noch nicht, dass es vorerst der letzte Urlaub in den Bergen sein wird. COVID-19 breitete sich schneller aus als gedacht. Dies war aber zum Glück zum Ende unseres Urlaubs. Kommen wir nun zu den Bergen zurück. Mich zog es diesmal nicht so weit weg sondern nach Mitteldeutschland in den Harz. Zuletzt war ich im Harz in meiner Jugendzeit mal für zwei Tage. Hin ging es für uns mit einem Reisebus. Am Bahnhof des Urlaubsortes angekommen wurden wir mit Sonnenschein belohnt. Da wir unsere FeWo erst zwei Stunden später beziehen konnten…

  • Natur

    Der neue Nachbar

    All zu viel habe ich von mir noch nicht preisgegeben und erzählt. Weit weg von der Innenstadt ist es doch recht ruhig in der Ecke, wo ich wohne. Im Frühling, als die ersten Knospen zum Vorschein kamen habe ich unseren neuen Nachbarn kennen gelernt. Erst aus weiter Ferne. Dann doch sehr nah. Eine Zeit lang hat dieser mich morgens geweckt, da er auf der Fensterbank war und nach Nahrung suchte. Ihr fragt Euch sicherlich wovon ich rede?  Das Bild hat bestimmt schon Aufschluss darüber gegeben. Es ist ein Eichhörnchen. Der elegante Körper im rostbraun mit weißem Bauch lässt mein Herz höher schlagen, wenn ich ihn in den Baumwipfeln sehe oder…

  • Nachhaltigkeit

    Ausmisten, ein befreiendes Gefühl

    Moin, vor als auch jetzt in der Pandemiezeit habe ich einiges an Kleidungsstücken, Schuhen und Büchern aussortiert. Es tat so gut, alles aus den Schränken, Regalen und Kommoden rauszuholen, anzuschauen und zu entscheiden, ob man dieses Buch oder jenes Kleidungsstück noch behalten möchte oder nicht. Erschreckend wie man von den Medien als auch von “Außeneinwirkung” dazu ermuntert wird, unterbewusst, dass Produkt braucht man unbedingt. Mittlerweile bin ich aber davon ab. Wenig bis gar kein Konsum von Kleidungsstücken und wenn dann nur nachhaltig oder second hand. Irgendwie fällt, wenn man sieht, was man alles doch nicht braucht an Konsumgütern, ein großer Ballast von den Schultern, obwohl er vorher gar nicht so…