• Persoehnlich

    Die Zeit rast

    Wow. Die ersten drei Monate des Jahres 2022 sind rum. Wo sind sie geblieben und konnten so schnell verfliegen? Wenn ich aus dem Fenster schaue ist jedoch noch gar kein Frühling in Sicht. Eher ein Wetterwechsel aus Schnee, Schneeregen, ein wenig Sonnenschein und kleinere Windböen. Vorletzte Woche gab es schon Temperaturen um die 18 Grad und dann kam der Wintereinbruch diese Woche. Hat durch diesen Wetterumschwung dafür gesorgt, dass es mir gesundheitlich nicht allzu gut ging. Was habe ich in den ersten drei Monaten denn so erlebt?  Die meiste Zeit habe ich gelesen und natürlich gearbeitet. Bisher konnte ich acht Bücher als gelesen markieren. Fast jede Woche ab Februar habe…

  • Sport

    Meine Fitnessroutine April 2020

    Moin, seit zwei Wochen baue ich wieder meine Fitnessroutine mehr und mehr in meinen Alltag ein. Ja das Fitnessstudio hat nicht geöffnet aufgrund von Corona aber man kann ja auch draußen oder zuhause sportlich tätig werden.  Angefangen hatte es damit, dass ich seit fünf Wochen nun im Home Office arbeite. Kaum Bewegung oder soziale Kontakte. Dadurch habe ich mir direkt ab dem ersten Tag angewöhnt nach Feierabend einen ausgiebig langen Spaziergang zu machen. Anfang April habe ich zwischendurch mit meinem Trainer via Facetime Homeworkouts gemacht oder mir auf Youtube Videos rausgesucht, angeschaut und nachgemacht. Aber was seit 2 Wochen wieder fester Bestandteil ist: Laufen. Die Regelmäßigkeit fehlt noch etwas aber…

  • Gedankenwelt

    Dankbarkeit in Zeiten von Corona

    Moin, lange lange ist es her, dass ich mich hier gemeldet hab. Das Leben kam dazwischen. Andere Prioritäten und Dringlichkeiten. Aber nun brannte es mir mal wieder in den Fingern hier was zu schreiben. Corona hat uns voll im Griff. Egal welches Medium man öffnet (TV, Social Media, Zeitungen) das einzige Thema worüber nur noch berichtet wird ist Corona. Für mich geht es nächste Woche in die fünfte Woche ins Home Office. Man muss dazu sagen, ich habe zuvor nie im Home Office gearbeitet und für mich war es eine enorme Umstellung. Die erste Woche war für mich die schwierigste. Ständig kamen mir Dinge in den Kopf, du könntest jetzt…